Colors sans Frontières

Für ein weltoffenes Zürich

Share this project

Das Projekt

«Colors sans Frontières» ist ein junger Verein, der Events und Ausflüge in der Stadt Zürich organisiert. Ob Menschen mit Fluchthintergrund, langjährige Bewohner/-innen oder neu Zugezogene - bei «Colors sans Frontières» sind alle willkommen.
Gemeinsames Tun verbindet und kann viel Positives bewirken. Es bringt Menschen dazu, füreinander einzustehen und Verständnis für die Situation des anderen zu haben. Bei «Colors sans Frontières» kannst du spannende Menschen treffen, deine Kreativität ausleben, dich aktiv für einen starken gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen und stets mit gut gefülltem Magen nach Hause gehen.

«Colors sans Frontières» organisiert monatlich einen Brunch und ein Abendessen. An zwei Mittwochnachmittagen pro Monat unternehmen wir mit den Kindern eines Asylzentrums einen Ausflug. Zudem sind wir an verschiedenen Anlässen in Zürich mit einem Stand oder einer Aktion vertreten. Unsere Anlässe sind kostenlos mit Kollekte. Wir sind konfessionell neutral und parteilos.

Du kannst ohne Anmeldung vorbeikommen, dir den Bauch vollschlagen und dabei Menschen aus aller Welt kennenlernen. Natürlich freuen wir uns, wenn du uns beim Kochen hilfst, einen Ausflug organisierst, beim Töggeli-Tournier mitmachst oder mit den Kindern eine Kartonburg bastelst. Bei «Colors sans Frontières» ist (fast) alles möglich.

Das Journal

Fussball, Food und Fröhlichkeit

Elilta und ihre Helfer stehen seit Stunden in der kleinen Küche vom Hyperlokal, wo wie jeden Monat unser Znacht stattfindet. Auf dem Menu stehen Injera, Shiro und Key Wat. Noch nie gehört? Höchste Zeit, dass du mal bei uns vorbeischaust! Elilta freut sich sicher, wenn sie dir die eritreische Küche näher bringen kann.

Obwohl schönstes Sommerwetter herrscht, sitzen nicht viele Gäste im Garten. Grund dafür: Das Champions League Finale. Wir wollen ungern auf die Hälfte "unserer Jungs" verzichten  und zeigen  das Spiel deshalb auf Leinwand. (Sorry, Geschlechterklischee, aber am Töggelikasten lassen sich die Frauen nicht unterkriegen. Imfall.)  Einer der Teilnehmer bringt fürs Dessert eine selbstgemachte Real-Madrid-Torte mit: "Sie schmeckt auch, wenn sie verlieren. Werden sie aber nicht." Recht gehabt.

Egal, wer verliert oder gewinnt , die Stimmung im Hyperlokal ist sowieso fröhlich und ausgelassen, und wir freuen uns sehr, dass unsere «Colors-Community»  um ein paar neue Teilnehmende gewachsen ist. 


Wenn du wissen willst, wie unser Essen schmeckt und wie es sich anfühlt, Teil der «Colors Community» zu sein, dann komm einfach an einem unserer Events vorbei. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wenn du dich gerne freiwillig engagieren möchtest, dann schreib uns unter info@colorssansfrontieres.ch. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!


Nächster Event:

 BRUNCH IM QUARTIERTREFF ENGE | Sonntag, 10. Juni | 11:00 - 14:00 Uhr | Gablerstrasse 20/8002 | Kollekte. 

Folge dem Projekt

Wichtiges Update Oktober 2018

Wir arbeiten derzeit an einer neuen Version von HONORABL.com, aus diesem Grund ist es derzeit leider nicht möglich sich für Newsletter anzumelden. Bitte kontaktiere uns via contact@honorabl.com, wenn du Teil der HONORABL-Familie werden willst und wir melden uns umgehend bei dir, sobald die neue Website online ist!

Kontakt

Verein Colors sans Frontières

info@colorssansfrontieres.ch
Jessica Hobi » +41 (0) 79 265 78 90
Alexandra Ibañez » +41 (0) 76 381 33 05

Webseite
colorssansfrontieres.ch