Aufbruch zu Be a Robin

Liebe Spender, Freunde, Unterstützer und Interessierte!

Wir möchten euch ein letztes Mal über diesen Kanal über unsere Vorhaben informieren. Ihr alle habt unseren Aufenthalt in Griechenland Anfang des Jahres mitverfolgt und uns finanziell sowie emotional unterstützt. Dafür möchten wir uns bei euch noch einmal herzlich bedanken.

Nach einer längeren Planungsphase haben wir nun Neuigkeiten für euch. Wir werden Mitte Juni noch einmal für zwei Monate nach Griechenland reisen.  Zum einen wollen wir dort an angefangene Projekte anknüpfen, zum anderen neue lancieren. 

Für die Etablierung der Projekte in Thessaloniki werden wir mit der Organisation unseres Freundes Valentino (den ihr auf unseren Blogs auch kennengelernt habt) zusammenarbeiten. Die Organisation heisst Be a Robin  und ist uns eine Herzensangelegenheit. 

Mit Be a Robin wollen wir Flüchtenden helfen, mit Würde nach Glück und Freiheit streben zu können. Unzählige NGO’s, die gut organisiert sind, leisten grossartige Arbeit und helfen aus mit Hygieneartikeln, Wolldecken, Kleidern, Medikamenten, Zelten und täglichem Brot. Es fehlt an allem. Mit den Spenden, die wir weiterhin sammeln, wollen wir bestehende NGOs unterstützen, auf unsere Art und Weise und unsere eigenen Projekte lancieren. Das Geld setzen wir für Projekte ein, die die Seele und den Intellekt der Flüchtenden füttern soll. Mit Openairkinos, Zaubershows, Fussballturnieren und Schulunterricht wollen wir sie, wenn auch für wenige Stunden am Tag, aus ihrem monotonen Alltag holen, in welchem das „Warten“ ihre einzige Aufgabe ist.

Wir werden mit Be a Robin wieder ein schulisches Projekt in Angriff nehmen. Über den Verlauf dieses Projektes werden wir euch in Zukunft über die Be a Robin Seite und den Newsletter auf dem Laufenden halten. Hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden. Wir bitten euch, wenn ihr weiterhin Spenden möchtet, diese direkt an Be a Robin zu überweisen. 


Wir hoffen weiterhin auf eure Unterstützung und freuen uns auf die kommende Zeit, in der wir euch hoffentlich über viele spannende Projekte und Begegnungen berichten dürfen. 

One Love,

Eure Robins 

Debora & Meret